Als Supervisorin, Coach und Mediatorin unterstütze und begleite ich Menschen dabei, ihre Fähigkeiten und Ressourcen (wieder) zu entdecken und zu entfalten

  • Veränderungsprozesse erfolgreich und kreativ meistern
  • Lösungen für (konflikthafte) Situationen/Fragen finden
  • eigene Muster im Handeln erkennen
  • neue Wege gehen

Meine Art des Arbeitens ist geprägt von der Begegnung auf Augenhöhe. Davon, dass Menschen selbstbestimmt handeln und sich selbstwirksam erleben wollen, gehe ich aus.

In dieser Be-WEG-ung begleite und unterstütze ich Sie gerne.

Als integrativ-systemische Supervisorin und Coach greife ich je nach Ausgangssituation auf unterschiedliche theoretische Modelle und Interventionspraktiken diverser Schulen zurück. Dabei schätze ich Interventionen, die kreativ sind und den Körper mit all seinen Sinnen und „eingelagerten“ Emotionen einbeziehen. (Embodiment, Embodied Communication)

„Kommunikation beginnt im Körper, nicht im Kopf…“, wie Maja Storch sagt.

In der Organisationsentwicklung arbeite ich mit integrativen Verfahren. Dabei begleite ich Sie sowohl bei anstehenden Entscheidungen als auch bei der Teamentwicklung. Personalentwicklung, persönliche und professionelle Entwicklung der Beteiligten und die Entwicklung der Organisation gehören zusammen.

 

Weitere Informationen zu meiner Person:

 

Birgit Schulte-Kloke, MSc, Supervisorin (DGSv) 

Jahrgang 1966, verheiratet, evangelisch

 

Meine Professionen…

  • Supervisorin seit 2006 in unterschiedlichen Berufsfeldern
  • Leitungscoach und Pädagogische Mitarbeiterin QUA-LiS NRW / Schulmanagement, Leitungsqualifizierung
  • Supervisorin beim Pädagogischen Institut in Schwerte/Villigst
  • Leitung einer Realschule
  • Lehrerin für die Fächer Deutsch und Sozialwissenschaften
  • Pädagogische Mitarbeiterin beim Kolping-Bildungswerk (4 Jahre)
  • Mitarbeit im Vorstandssekretariat einer Sparkasse (1 Jahr)
 

Qualifikationen

  • Ausbildung in Organisations-Mediation im Institut Triangel e.V. in Berlin und Hamburg
  • Master of Science für Supervision und Coaching an der Donau-Universität Krems 
  • Ausbildung „Integrative Supervision und Organisationsentwicklung“  an der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit (EAG) / Fritz Perls Institut (FPI) für Integrative Therapie, Gestalttherapie und Kreativitätsförderung in Düsseldorf
  • Weiterbildung „Kreative Therapie/Kreativitätstraining“ – EAG / FPI
  • Weiterbildung „Training in Kommunikation und Interaktion“ im Institut Integralis Mitte in Waldkappel 
  • Zweites Staatsexamen für Deutsch, Sozialwissenschaften und Sozialpädagogik an der WWU Münster